frog block | Technik und Design Blog

29. Oktober 2015 um 14:32 Uhr

Das Google Maps für Halloweenkostüme

Das Google Maps für Halloweenkostüme

Wenngleich Halloween mittlerweile auch in Deutschland eine beachtliche Popularität erlangt hat und auf verschiedene Weise gefeiert wird, ist das doch nur ein Bruchteil dessen, was in den USA an jedem 31. Oktober stattfindet. Auf den Straßen wimmelt es dort nach Sonnenuntergang nur so vor … ja was eigentlich? Welche Kostüme sind in diesem Jahr der letzte Schrei? Frightgeist zeigt es uns. Das Google News Lab hat, basierend auf Suchanfragen, eine visualisierte Karte der diesjährigen Halloween-Trends in den USA erstellt und das Ganze in einem deutsch-englischen Wortspiel Frightgeist getauft. Für Europa dürfen wir wohl frühestens 2016 mit einer solchen Service rechnen, bis dahin können wir staunend entdecken, als was sich die Menschen im beschaulichen Greenville, New York oder in Montanas drittgrößter Stadt Great Falls so verkleiden (wollen). [Stand: 28./29.10.2015]

 

Helden und Schurken

Ein schneller Rundflug mit dem Mausanzeiger über die Karte der USA macht offensichtlich, was niemanden ernstlich überraschen dürfte: der Einfluss von Film, Fernsehen, Comics und Literatur auf die Kostümwahl ist ausgesprochen groß. In Charlottesville, Virginia, übrigens benannt nach einer deutschen Prinzessin, wird man an Halloween viele Begegnungen mit Captain America haben, dem wohl patriotischsten aller amerikanischen Comichelden, der inzwischen auch auf der Kinoleinwand zu Hause ist. In Monterey, Kalifornien werden sich die Luke Skywalkers auf den Füßen rumstehen oder mit Lichtschwertern aufeinander losgehen, während El Paso, Texas eine Joker-Epidemie erwartet – und damit sind nicht die Spielkarten gemeint. Einen großen Bogen sollten die texanischen Joker um Quincy, Illinois machen, hier ist die Gefahr, auf einen Batman zu stoßen, exponentiell hoch.

So wenig unerwartet die Beliebtheit von fiktiven Charakteren bei der Kostümwahl auch ist, so überraschen einige der auftauchenden Namen dann doch. In der Universitätsstadt Eugene, Oregon wollen sich viele Halloween-Feiernde als Mary Poppins verkleiden. Der Vorteil dieses Kostüms: bei Regen ist man bestens ausgestattet. Casper, Wyoming wird ganz in der Hand von Minnie Maus sein, dabei hätte der Stadtname eher eine andere Zeichentrickfigur nahegelegt, und in Burlington, Vermont treffen sich zahlreiche Verrückte Hutmacher zur Tee … ähm Halloweenparty. Trotz „Star Wars“, „Avengers“ und Co. leben die Helden der Kindheit also noch fort, zumindest in den Kostümsuchanfragen zu Halloween.

 

Großstadtsafari

An Halloween wird es vielerorts wild, in mehr als einer Hinsicht. Tierkostüme sind in einigen Gegenden der USA ziemlich gefragt, z.B. in Tulsa, Oklahoma, der Partnerstadt von Celle in Niedersachsen. Auf Tulsa fliegt, den Ergebnissen von Frightgeist nach, ein großer Schwarm Eulen zu. Warum gerade Eulen? Ich habe nicht die leiseste Ahnung. In Saint Joseph, Missouri sind in diesem Jahr Hai-Kostüme außerordentlich gefragt. Durchaus interessant für eine Stadt, die nicht wirklich nahe am Meer liegt. Andererseits bieten sich Vergleiche zwischen Altoona in Pennsylvania und der afrikanischen Savanne auch nicht unbedingt an, dennoch ist die Giraffe eine gefragte Kostümvorlage in der amerikanischen Eisenbahnstadt. Weitere beliebte Tierkostüme in den USA sind in diesem Jahr der Bär, der Pfau, der Löwe, der Wolf und der Flamingo. Das wäre auch eine prima Einleitung für einen Witz.

 

Die Klassiker

Traditionelle Kostüme, die auch in Deutschland zu Karneval oder Halloween immer wieder auftauchen, haben in den USA ebenfalls einen nicht unerheblichen Stellenwert. Da hätten wir z.B. den Piraten, der mit einem Großaufgebot einige Städte in Texas, New York, Alaska und Alabama entern wird. Jede Menge Krönchen gerichtet werden derweil unter anderem in Green Bay, Wisconsin und Joplin, Montana. Hier ist das klassische Prinzessinnenkostüm unverzichtbar. Wo Prinzessinnen und Piraten auftauchen, dürfen auch der Clown und der Cowboy nicht fehlen, wenngleich deren Popularität eher rückläufig ist. Das wohl klassischste Halloween-Kostüm überhaupt ist natürlich der Kürbis. Dieser rangiert immerhin noch in den Top 50 der gefragtesten Halloween-Kostüme 2015 (kleine Babys in Kürbiskostümen sind aber auch zu süss).

 

Die Top 3

Und das sind, Stand 29. Oktober, die 3 beliebtesten Kostüme bzw. Kostümthemen:

  1. Harley Quinn

Die aus dem Batman-Universum bekannte Figur ist quasi das weibliche Pendant zum Joker. Im nächsten Jahr wird sie eine der Hauptfiguren im Film „Suicide Squad“ sein. Die Chance, dass man auch an Halloween 2016 wieder Harley Quinns an jeder Ecke sieht, ist also ziemlich groß. Die Gefahr, sich auf den ersten Blick in eine Harley Quinn zu verlieben und sie dann nie wieder zu finden, allerdings auch.

  1. Star Wars

Die kommenden neuen „Star Wars“-Filme haben den Hype um die Weltraumsaga wieder angeheizt. Halloween-Partys werden daher in diesem Jahr lauter kleine Imperien aus Lukes Skywalkers, Darth Vaders, Han Solos und Chewbaccas sein.

  1. Superhelden

Mit jedem neuen Superhelden, der die Kinoleinwand erobert, reiben sich Kostümverleiher die Hände. Auch in diesem Jahr schlüpfen wieder viele Menschen in die Outfits von Captain America, Wonder Woman, Superman, Iron Man und Co. Der beliebteste Halloween-Superheld aber ist Batman, was durchaus Sinn ergibt. Kein anderer Held passt so gut zum Gruselfest wie die menschliche Fledermaus.

Geschrieben von

0 likes Allgemeines # , , , , ,
Share: / / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *